• Zielgruppen
  • Suche
 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Abteilung Evangelische Theologie!

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über das Lehr- und Studienangebot sowie über aktuelle Projekte in der Abteilung Evangelische Theologie.


Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. Monika Fuchs
Stellv. Geschäftsführende Leitung

 

 

Symposium „Theologie im Konzert der Wissenschaften“ am 21. und 22. April

Das Forschungsforum „Religion im kulturellen Kontext“ der Philosophischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover lädt Sie herzlich ein zu einem zweitägigen Symposium anlässlich der Verabschiedung des Dekans Prof. Dr. Dr. Harry Noormann. Das Symposium widmet sich dem Dialog der Theologie mit ihren Nachbardisziplinen. In Vorträgen und im direkten Gespräch werden aktuelle Forschungsthemen jeweils aus der Perspektive der Theologie und einer anderen Wissenschaft vorgestellt.

Eine aktualisierte Programmfassung finden Sie hier.Informationen zu Anmeldung und Anreise sind hier für Sie zusammengestellt.  

Dr. Nina Rothenbusch, Abteilung Ev. Theologie, erhält Lehrpreis der Philosophischen Fakultät!

Für ihr herausragendes Engagement in der Lehre erhielt Dr. Nina Rothenbusch, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abt. Ev. Theologie/Religionspädagogik, am 10. Februar 2017 im Lichthof den Lehrpreis der Philosophischen Fakultät. Die Preisvergabe erfolgte im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät sowie der School of Education.
Nina Rothenbuschs Arbeit kennzeichnet eine konsequente Berufsfeldorientierung, in deren Zentrum die Vernetzung des Fach-/Forschungspraktikums mit fachwissenschaftlicher Lehre steht. Den Forschungsfokus bildet die theologisch-religionspädagogische Kompetenzentwicklung während der universitären Religionslehrerausbildung an der LUH. Die Studiendekanin Prof. Dr. Katja Mackowiak betonte in ihrer Laudatio neben dem beachtlichen Betreuungskonzept insbesondere, dass sich im Rahmen forschungsorientierter Lehre bei Frau Dr. Rothenbusch zum einen die eigene Forschungstätigkeit und Lehre, zum zweiten die studentische Forschung (Bachelor- und Masterarbeiten) und Unterrichtspraxis/Lehre und zum dritten die Vernetzung mit schulischen Kooperationspartnern wie der IGS Wunstorf verzahnen. Auf diese Weise wird der Dialog nicht nur zwischen Lehrenden und Lernenden an der Hochschule, sondern auch an der Schule gefördert.
Einige Fotoimpressionen zur Preisverleihung finden Sie hier.