• Zielgruppen
  • Suche
 

Lesen – Lehren – Lernen

Das „Wissenschaftlich-Religionspädagogische Lexikon im Internet“ (WiReLex) wird konzipiert und betreut durch zehn Herausgeberteams, verfasst von mehr als 60 Autorinnen und Autoren und unterstützt durch die Deutsche Bibelgesellschaft und das Comenius-Institut in Münster. Das Sachlexikon ist kostenfrei über das Internet zugänglich und wendet sich an alle, die mit religiöser Bildung und Erziehung zu tun haben: an Religionslehrerinnen und Religionslehrer, Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen, Pfarrerinnen und Pfarrer sowie an Dozentinnen und Dozenten und natürlich an Theologiestudierende.

„Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik“ ist eine Zeitschrift zur Förderung religionspädagogischer Theoriebildung. Veröffentlicht werden Beiträge zu religionspädagogischen Themen aller Art, zu allen Lernorten christlicher Religion und zur Wissenschaftstheorie der Religionspädagogik. Die Beiträge betreffen auch die Praxis religiöser Bildung; die Hefte umfassen zudem Buchbesprechungen.

    RPI-Virtuell ist die religionspädagogische Plattform der EKD für Lehrende und Studierende in Schule und Universität. Neben einer umfangreichen redaktionell betreuten Online-Bibliothek zu religionspädagogisch relevanten Themen und spezifischen Portalen für Bereiche wie Grundschule, Gymnasium, Konfirmandenunterricht, Methoden etc. finden sich hier auch virtuelle Arbeitszimmer, Seminarräume und E-Learning-Angebote.

    Das Online-Lexikon relilex ist ein Mitmachprojekt und Bestandteil der Internetplattform rpi-virtuell.net. Das Lexikon zu religiösen Themen für Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren ist wie Wikipedia aufgebaut, d.h., Kinder und Jugendliche können eigene Artikel einstellen.

    Kirche und Studium – Kirche und Schule

    Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde Hannover. Die Gemeinde Jesu Christi für Studierende, junge Erwachsene und Hochschulangehörige mitten in Hannover – das ist die ESG

    Kirche und Schule sind getrennte Bereiche, die es jedoch mit denselben Menschen zu tun haben: mit einer sechsstelligen Zahl von Schülerinnen und Schülern allein in Niedersachsen. Trotz deutlich getrennter Zuständigkeiten gibt es auch eine gemeinsame Verantwortung – z.B. für den Religionsunterricht, die Aus- und Fortbildung von Religionslehrkräften, schulnahe Jugendarbeit, Schulgottesdienste etc. Die Internetseite führt die Angebote innerhalb der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und aktuelle Informationen zusammen. Sie bietet zudem Wissenswertes über die Regularien zur Vokation von Religionslehrkräften.