• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. G. Grieve zu Gast an der Abteilung Religionswissenschaft

Vom 08. bis zum 16. Mai wird der amerikanische Religionswissenschaftler Gregory Grieve zu Gast an der Leibniz Universität Hannover sein. Im Rahmen der religionsbezogenen Studiengänge gibt er ein Seminar zum Thema „Buddhist Ethics in the Contemporary World“.

Prof. Dr. Grieve ist Professor für Religionswissenschaft und Leiter des Instituts für Religionswissenschaft an der University of North Carolina, Greensboro/USA.  Er studierte Film, Philosophie und Religionswissenshaft unter anderen an der Universität Chicago. Dort wurde er 2002 auch im Fach Religionswissenschaft an der renommierten Divinity School promoviert. Das Zusammenspiel von asiatischen Religionen (insbesondere Buddhismus) und populärer Kultur zählt zu seinen Forschungsschwerpunkten, wobei er einen speziellen Fokus auf neue Medien und Videospiele legt. Zudem befasst er sich mit Fragen der religionswissenschaftlichen Theoriebildung. Zahlreiche Publikationen und Herausgeberschaften dokumentieren sein Wirken in diesen Feldern. Vor allem die 2017 bei Routledge in New York erschienen Monographie „Cyber Zen: Imagining Authentic Buddhist Identity, Community and Practices in the Virtual World of Second Life” ist in diesem Kontext hervorzuheben.

Weitere Informationen zu unserem Gast, finden Sie hier: www.gpgrieve.org

Informationen zu seinem Workshop in Hannover sind in StudIP hinterlegt (tinyurl.com/rwSgg2018). Einige Plätze sind noch frei. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Dr. Steffen Führding.

Die Lehrveranstaltung steht allen Interessierten, auch anderer Fachrichtungen offen.