• Zielgruppen
  • Suche
 

Workshop-Bericht „Religionskunde in Deutschland“

Am 13./14. Februar 2019 fand der Workshop „Religionskunde in Deutschland“ unter der Leitung von Prof. Dr. Wanda Alberts, Prof Dr. Horst Junginger, Dr. Katharina Neef und M.A. Christina Wöstemeyer am Institut für Religionswissenschaft in Hannover statt. Dabei wurde den folgenden Fragen nachgegangen: Wo findet eine religionskundliche Beschäftigung mit Religion/en und Weltanschauungen im schulischen Unterricht statt? Wie wird der Unterrichtsgegenstand Religion in den Alternativfächern zum konfessionellen Unterricht behandelt? Welche Konzeptualisierung und didaktischen Rahmungen von Religion treten dabei zutage? Die Situation wurde in allen Bundesländern, historisch sowie international vergleichend beleuchtet. Aus den Beiträgen soll ein Handbuch entstehen, das den status quo der religionskundlichen Anteile von religions- und ethikbezogenen Schulfächern festhält, um damit einen Ausgangspunkt für aufbauende Forschungsprojekte, fachdidaktische Überlegungen, aber auch für mögliche bildungspolitische Maßnahmen zu schaffen.

Der Workshop fungierte gleichzeitig als Gründungstagung eines Arbeitskreises der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW), so dass außerdem der neue DVRW-Arbeitskreis „Religionswissenschaft und Schule“ (Status: in Gründung) daraus hervorgegangen ist.